Home » Kreditgenossenschaftliche Verbundstruktur Und Deren Implikationen Auf Das Firmenkundengeschaft by Volker Merkel
Kreditgenossenschaftliche Verbundstruktur Und Deren Implikationen Auf Das Firmenkundengeschaft Volker Merkel

Kreditgenossenschaftliche Verbundstruktur Und Deren Implikationen Auf Das Firmenkundengeschaft

Volker Merkel

Published July 17th 2000
ISBN : 9783838625041
Paperback
106 pages
Enter the sum

 About the Book 

Diplomarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 2,7, Hochschule Darmstadt (Wirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe: Einleitung: Vor dem Hintergrund eines Firmenkundengeschafts das von vielen verschiedenen Entwicklungen dominiert wird, eroffnet sich die Frage, ob ein Zusammenschluss wie der kreditgenossenschaftliche FinanzVerbund das Potential besitzt um im kunftigen Wettbewerb bestehen zu konnen. In der vorliegenden Arbeit wird diese Frage untersucht. Gang der Untersuchung: Nach einer kurzen Beschreibung der genossenschaftlichen Merkmale werden im Anschluss daran die Prinzipien der Zusammenarbeit und die Struktur des kreditgenossenschaftlichen FinanzVerbunds erlautert. Nachdem die aktuellen Veranderungen bezuglich des FinanzVerbunds und seines Umfeldes erlautert wurden, werden der aktuelle Trend sowie die zukunftig zu erwartenden Entwicklungen bezuglich des Firmenkundengeschafts analysiert und dargestellt. Aufbauend auf den Erkenntnissen der vorherigen Kapitel werden dann die Auswirkungen der aktuellen Situation auf das Firmenkundengeschaft des genossenschaftlichen FinanzVerbunds untersucht und Losungsvorschlage bzw. Handlungsalternativen erarbeitet. Besondere Beachtung wurde dabei den Bereichen Geschaftspolitik, Organisation und Produktpolitik gewidmet. Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis: VORWORTIII ABKURZUNGSVERZEICHNNISVII ABBILDUNGSVERZEICHNISIX 1.DIE GENOSSENSCHAFTEN1 1.1BEGRIFF: GENOSSENSCHAFT1 1.2GRUNDKAPITAL, GESCHAFTSANTEILE, MINDESTEINLAGE1 1.3ORGANE2 1.3.1Vorstand2 1.3.2Aufsichtsrat2 1.3.3Generalversammlung3 1.4AUFGABENSPEKTRUM3 1.4.1Forderauftrag3 1.4.2Mitgliederorientierung und Nicht-Mitgliedergeschaft4 1.4.3Selbstandigkeit und regionale Orientierung5 1.5FINANZVERBUND ALS ALTERNATIVE ZUM KONZERN5 2.KREDITGENOSSENSCHAFTLICHER FINANZVERBUND6 2.1ZUSAMMENARBEIT IM FINANZVERBUND6 2.1.1Prinzip der partnerschaftlichen Kooperation6 2.1.1.1Ziele einer Kooperation7 2.1.1.2Konfliktfelder einer Kooperation7